Erschöpftes Lagerhaus
Mindestabnahmemenge
Die Mindestabnahmemenge wird nicht erreicht

Allgemeine Bedingungen

1. EINLEITUNG
Mit dem Erwerb einer Ware über den Website www.deutschland-Inkontinenz.de nimmt der Käufer die vorliegenden Verkaufsbedingungen ohne Einschränkungen an. Diese Verkaufsbedingungen haben gegenüber allen anderen allgemeinen oder besonderen Bedingungen, die nicht ausdrücklich von MediFabrik akzeptiert wurden, Vorrang. MediFabrik behält sich das Recht vor, ihre Verkaufsbedingungen jederzeit zu ändern. In einem solchen Fall gelten die Bedingungen, die am Datum der Bestellung des Käufers in Kraft sind.

2. UNTERNEHMENSINFORMATIONEN UND GESELLSCHAFTSSITZ
MediFabrik SPRL
Rue du Pré à l'Aune, 5D
5330 Assesse
Belgien
MwSt.: BE 0662 648 966

3. PRODUKTE
Die angebotenen Produkte und Leistungen stehen in dem Katalog, der auf dem Website www.deutschland-Inkontinenz.de veröffentlicht ist. Die Fotos im Katalog sind zwar sehr wahrheitsgetreu, können aber keine perfekte Ähnlichkeit mit dem gebotenen Produkt wiedergeben. Die Produkte auf dem Website werden vorbehaltlich ihrer Vorrätigkeit angeboten. MediFabrik achtet darauf, dass der Website aktuell bleibt.

4. PREISE
Die Preise auf dem Website www.deutschland-Inkontinenz.de sind vollständige Preise in Euro mit der Mehrwertsteuer, die zum Bestelltag gilt. Jede Änderung des MwSt.-Satzes kann auf den Preis der Produkte oder Leistungen abgewälzt werden. MediFabrik behält sich das Recht vor, jederzeit seine Preise zu ändern, wobei jedoch gilt, dass der Preis, der im Katalog am Bestelltag steht, der einzig gültige Preis für den Käufer ist, jedoch nicht die Transportkosten umfasst.
Der dem Kunden vor der Bestätigung seiner Bestellung angegebene Preis umfasst den Preis der Produkte, die Abfertigungskosten, die Kosten der Verpackung und Verwahrung der Produkte sowie die Beförderungskosten.

5. GEOGRAPHISCHER BEREICH
Der Online-Verkauf der Produkte und Leistungen auf dem Website www.deutschland-Inkontinenz.de ist Käufern mit Wohnsitz in Deutschland vorbehalten.

6. BESTELLUNGEN
Der Käufer, der ein Produkt oder eine Leistung erwerben möchte, muss unbedingt:
- das Kenndatenblatt ausfüllen, in dem er sämtliche verlangten Informationen vermerkt oder seine Kundennummer angibt, sofern er eine hat;
- den Online-Bestellschein mit sämtlichen Informationen zu den gewählten Produkten oder Leistungen ausfüllen;
- seine Bestellung nach deren Prüfung bestätigen;
- die Bezahlung unter den vorgesehenen Bedingungen leisten;
- seine Bestellung und deren Bezahlung bestätigen.
Die Bestätigung der Bestellung bringt die Annahme vorliegender Verkaufsbedingungen, die Bestätigung, diese zur Kenntnis genommen zu haben, und den Verzicht auf die eigenen Kaufbedingungen oder sonstigen Bedingungen mit sich. Sämtliche gelieferten Informationen und die registrierte Bestellung belegen die Transaktion. Die Bestellung gilt als Unterzeichnung und Annahme der geleisteten Operationen. Der Verkäufer teilt per E-Mail die Bestätigung der registrierten Bestellung mit.

7. RÜCKZUGSRECHT DER VERBRAUCHER
Der Verbraucher (jede natürliche Person, die auf den Markt gebrachte Produkte erwirbt oder ausschließlich zu beruflichen Zwecken verwendet) hat das Recht, dem Unternehmen anzuzeigen, dass er auf den Kauf verzichtet, ohne dabei Sanktionen einzugehen und Gründe angeben zu müssen, und zwar binnen 14 Kalendertagen ab dem Tag nach dem Datum der Lieferung der Ware. Dieses Rückzugsrecht gilt für sämtliche Produkte, die zum Verkauf auf dem Website www.deutschland-Inkontinenz.de angeboten werden, mit Ausnahme von Babymilch, flüssiger Nahrungsmittelergänzungen mit kurzer Verfallszeit, medizinischer Gerätschaften und jeder anderen rasch verderblicher Ware.
Die Erstattung des Preises des zurückgegebenen Produktes erfolgt spätestens binnen 30 Tagen nach seiner Annahme beim Verkäufer. Die Erstattung erfolgt an der Rechnungsadresse des Kunden, die bei der Bestellung mitgeteilt wurde.
Der Kunde muss auf seine Kosten und unter seiner Verantwortung die neuen unversehrten Produkte in ihrer Ursprungsverpackung mit allem eventuellen Zubehör, Gebrauchsanweisungen und der gesamten Dokumentation an die unter dem Artikel 2 der vorliegenden allgemeinen Bedingungen angegebene Adresse zurückschicken.

8. LIEFERUNG

8.1 Nach der Bestätigung der Bestellung und vorbehaltlich der vollständigen Zahlung des Preises der bestellten Produkte schickt MediFabrik die bestellten Produkte an die Lieferanschrift, grundsätzlich innerhalb einer Frist von 1 Werktag bis 10 Werktagen. Die auf dem Website angegebenen Lieferfristen dienen rein zur Information. Der Kunde kann keine Entschädigung von MediFabrik im Falle einer verspäteten Lieferung verlangen. Wenn die Lieferung mehr als dreißig Kalendertage ab der vollständigen Bezahlung des Preises der Bestellung verspätet ist, darf der Verkaufsvertrag aufgelöst und dem Käufer seine Zahlung binnen höchstens dreißig Kalendertagen erstattet werden. Wegen der Verfügbarkeit der bestellten Produkte kann eine Bestellung Gegenstand mehrerer aufeinanderfolgenden Lieferungen an den Kunden sein.

8.2 Die Lieferung erfolgt über einen Spediteur oder das Übernahmepunktenetz, je nach freier Entscheidung des Kunden:

Lieferung an die Adresse Ihrer Wahl:
Zum Zeitpunkte der Bestellung teilt der Kunde eine Lieferanschrift mit (die sich von der Rechnungsadresse unterscheiden kann), an der eine Person seines Vertrauens das Paket entgegennehmen kann. Der Spediteur kommt tagsüber zwischen 8 Uhr und 18 Uhr montags bis freitags vorbei. Die Pakete werden ausschließlich gegen eine Unterschrift ausgehändigt.
Nach dem Versand des Paketes kann der Kunde den Weg des Paketes auf dem Website von DPD anhand der Nummer, die ihm MediFabrik per E-Mail mitteilt, mitverfolgen.

Lieferung in Deutschland über DPD
Wenn der Kunde sein Paket nicht beim ersten Lieferversuch entgegennehmen kann, wird eine Unzustellbarkeitsnachricht im Briefkasten des Kunden hinterlassen. Das Paket wird am nächsten Werktag erneut vorbeigebracht. Kann es erneut nicht geliefert werden, wird eine zweite Unzustellbarkeitsnachricht mit den Angaben zum Spediteur, mit dem der Kunde einen Termin für den dritten und letzten Lieferversuch vereinbaren kann, zurückgelassen. Nach drei erfolglosen Versuchen wird das Paket an MediFabrik zurückgeschickt. Eine erneute Lieferung kann vom Kunden beantragt werden, auf seine Kosten und zu seine Lasten und sofern das Lieferobjekt vorrätig ist.

8.3 Bei der Annahme der Bestellung muss der Kunde oder der Empfänger das Lieferobjekt auf seinen Zustand prüfen und die Gebrauchsanweisungen, die im Paket mitgeliefert werden, zur Kenntnis nehmen.
Falls ein oder mehrere bestellte Produkte fehlen oder beschädigt sein sollten, muss der Kunde oder der Empfänger seine eventuellen Vorbehalte dem Spediteur spätestens zum Zeitpunkte der Lieferung zur Kenntnis bringen, da sonst seine Ansprüche verwirkt sind.

8.4 Als Fälle höherer Gewalt, die MediFabrik von der Lieferpflicht entbinden gelten Krieg, Aufruhr, Brand, Streiks, Unfälle und die Unmöglichkeit, mit Waren versorgt zu werden.

8.5 Alle Produkte, die in den Bestellungen an MediFabrik aufgeführt werden, sind zur persönlichen Nutzung seitens der Kunden oder der Empfänger, dessen/deren Namen unter der Lieferanschrift aufgeführt sind.
Gegebenenfalls verpflichtet der Kunde sich dazu, bei der Entgegennahme der Bestellung sämtliche Steuern, Rechte, Gebühren und sonstigen aktuellen und künftigen Lasten, die im Zusammenhang mit der Lieferung der betreffenden Produkte stehen. MediFabrik übernimmt keine diesbezügliche gesamtschuldnerische Haftung.
Die Kunden oder die Empfänger der Produkte verzichten auf jeden Weiterverkauf der Produkte oder eines Teils derselben.

8.6 Weist ein verkauftes Produkt Konformitätsmängel auf, kann es mit der vorhergehenden schriftlichen Genehmigung von MediFabrik zurückgegeben werden. MediFabrik nimmt das Produkt zurück, tauscht es um oder erstattet die Kosten. Die Modalitäten der Warenrücknahme werden dem Kunden per E-Mail zur Kenntnis gebracht. Sämtliche Reklamationen, Umstauschanträge oder Kostenerstattungsanträge müssen über den Postweg an die Anschrift unter dem Artikel 2 der vorliegenden Bedingungen gerichtet werden.

8.7 Bei der Rückgabe einer konformen Ware (zum Beispiel bei einem Irrtum des Kunden bei der Bestellung) muss der Kunde Verbindung zu MediFabrik aufnehmen. MediFabrik informiert den Kunden über die Genehmigung der Warenrückgabe und über die praktischen Modalitäten der Warenrückgabe. In jedem Fall sind die Retourkosten zu Lasten des Kunden, und die Waren werden auf die Verantwortung des Kunden zurückgeschickt, und zwar unversehrt, in ihrer Ursprungsverpackung, mit allem eventuellen Zubehör (Gebrauchsanweisung und Dokumentation) an die unter dem Artikel 2 der vorliegenden allgemeinen Bedingungen zurückgeschickt.

9. ZAHLUNGSWEISE

Die über den Website bestellten Produkte sind durch eine der folgenden Zahlungsweisen bar zu zahlen: Paypal-Konto, Kreditkarte, Debitkarte, Giropay-Konto oder Sofort-Konto.

10. SCHUTZ DER PRIVATSPHÄRE
Sämtliche Informationen, die über den Website www.deutschland-Inkontinenz.de geliefert werden, sind vertraulich. MediFabrik verpflichtet sich dazu, diese nicht an Dritte weiterzugeben.

11. GEISTIGES EIGENTUM
Sämtliche Komponenten des Websites www.deutschland-Inkontinenz.de sowie die diesen zugrundeliegende Technologie bleiben geistiges und ausschließliches Eigentum des Verkäufers. Jede Person, die diese Komponenten benutzen möchte, muss im Vorfeld der Nutzung die entsprechende Genehmigung bei MediFabrik beantragen.
Ebenso ist jeder Hypertextlink, der auf www.deutschland-Inkontinenz.de verweist, bis auf schriftliche Genehmigung von MediFabrik untersagt.

12. HAFTUNGSKLAUSEL
Der Verkäufer ist bei einem Online-Verkauf lediglich an eine Verpflichtung zur Bereitstellung gebunden. Er haftet nicht für Schäden, die infolge der Benutzung des Internet entstehen könnten, beispielsweise Datenverlust, Eingriff, Viren, Dienstausfall oder sonstige ungewollte Schwierigkeiten.
Für jede Bestellung, die außerhalb Belgiens geschickt wird, gilt der Käufer als Importeur der bestellten Produkte und hat die diesbezüglichen gesetzlichen Pflichten zu erfüllen. Der Kunde muss selber bei den zuständigen Behörden seines Landes, ob er die bestellten Produkte einzuführen berechtigt ist.
Die vom Kunden gelieferten Angaben bei der Erfassung der Informationen über seine Bestellung sind nur für den Kunden verbindlich. MediFabrik übernimmt keine Haftung für Fehler, die der Kunde in seinen Informationen zum Empfänger der Bestellung gemacht hat (unter anderem in der Lieferadresse oder Rechnungsadresse), und für Lieferungsverspätungen oder für die Unmöglichkeit der Lieferung der bestellten Produkte infolge derartiger Fehler.

13. GERICHTSSTAND UND GELTENDES RECHT
Bis auf anderslautende ausdrückliche und schriftliche Vereinbarung zwischen den Parteien werden Streitigkeiten bezüglich der Gültigkeit, der Interpretation oder der Anwendung vorliegender Bedingungen, bei der es um einen Betrag über 5.000 € geht und die nicht auf gütlichem Wege beigelegt werden können, folgendermaßen geregelt: Die Parteien versuchen, den Streitfall durch Vermittlung entsprechend der Vermittlungsordnung des Brussels Business Mediation Center, abgekürzt BBMC, Avenue Louise 500, 1050 Brüssel (Tel: +32 (0)2 3730876, Fax: +32 (0)2 3755969, E-Mail: info@bbmcmediation.be, Website : http://www.bbmcmediation.be) zu regeln. Die Vermittlung beginnt spätestens 15 Tage nach dem Vermittlungsantrag, die die eine Partei der anderen anzeigt. Die Dauer der Vermittlung darf nicht über 30 Kalendertagen liegen, sofern die Parteien keine ausdrücklich anderslautende Vereinbarung treffen.
Sollte die Vermittlung scheitern oder bei jedem Streitfall über einen Betrag unter 5.000 € bringen die Parteien den Streitfall vor die Gerichtsbarkeit des Gerichtsbezirkes von Dinant.
Streitigkeiten, die sich aus dem Vertrag ergeben oder mit diesem in einem Zusammenhang stehen, werden nach dem belgischen Recht geregelt.

Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie in diesen Seiten keine Antwort auf Ihre Frage bekommen.